Athleten
 Portraits
 Athleten-Datenbank
 
 
 
Jörg Rosenbaum

Gehörlosen-Nationalmannschaftsläufer

Mit einer Bestzeit von 2:47:24 Stunden ist der Essener Jörg Rosenbaum der beste deutsche gehörlose Marathonläufer. Von 2002 bis 2005 gehörte der 40-jährige der Nationalmannschaft der Gehörlosen an und startete in dieser Zeit bei mehreren internationalen Meisterschaften.

Zur Zeit bereitet er sich auf seinen ersten Ultramarathon vor, den er im Juni in Biel bestreiten will.

Erst vor 4 Jahren hat Jörg Rosenbaum überhaupt mit Laufen als Wettkampfsport angefangen. Bis dahin mochte er Individualsportarten eigentlich gar nicht, statt dessen war er Hobbyfußballer und spielte Volleyball und Tischtennis.
Als er im November 2001 beim August-Blumensaat-Gedächtnislauf am Essener Baldeneysee ohne viel Training den Halbmarathon in 1:35:36 Stunden lief, da bot man ihm bei entsprechender Leistungssteigerung einen Platz im Langstrecken-Nationalteam.
So begann er im Januar 2002 mit zielgerichtetem Training. Von zunächst drei Laufeinheiten pro Woche steigerte er den Umfang auf  4-5 Einheiten in der Woche, als er für die Crosslauf-EM in Wuppertal nominiert wurde. Bei seinem ersten Einsatz im Nationaltrikot belegte Jörg Rosenbaum Platz 15 von 29 Teilnehmern. In die Teamwertung kam er jedoch nicht, da er nur der vierte deutsche Läufer im Ziel war. Kurz danach war er auf Platz sechs der beste deutsche Läufer bei einem internationalen Crosslauf Ende September 2002 in Warschau (POL).

 Jörg Rosenbaum mit Bundestrainerin Petra Klein  Im Ziel beim Berlin Marathon 2005

2003 kam er bei der Europameisterschaft in Tallinn (EST) über 5.000m auf den neunten Platz, über 10.000m musste er nach 5 Runden wegen einer Fußverletzung aufgeben.
Im folgenden Jahr steigerte er seinen Trainingsumfang dann auf sechs Einheiten pro Woche. Die Qualifikation für den Marathon bei den Deaflympics im Januar 2005 in Australien schaffte er aber nicht, weil für ihn auch wegen seiner Familie die Arbeit Priorität vor dem Sport hatte. Beim Berlin Marathon 2005 steigerte er sich dann aber auf seine aktuelle Bestzeit von 2:47:24 Stunden.
Zusammen mit einem ebenfalls gehörlosen Lauffreund aus Stuttgart hat sich Jörg Rosenbaum jetzt für den 100km-Lauf in Biel (CH) am 09.06.06 angemeldet. Ursprünglich wollte er dort unter 8 Stunden laufen, nach einer sechswöchigen Verletzungspause wegen einer Achillessehnenentzündung geht es ihm nun vor allem darum, gut ins Ziel zu kommen.

 Jörg Rosenbaum (ganz links) bei der Cross EM 2002

Bestzeiten
5 km

17:24

2003
10 km

36:10

2005
Halbmarathon 1:18:05 2004
Marathon 2:47:24 2005
100 km - -

Archiv

Francis Kibiwott - Ein kenianischer Topläufer als Filmstar
Jörg Rosenbaum - Gehörlosen-Nationalmannschaftsläufer
Andreas Menz: Bestzeit - oder einfach nur 3:30
Julia Viellehner - Aus dem Nichts (fast) zu EM-Bronze
Tracey Morris - Als Hobbyläuferin zum olympischen Marathon
Torben Everszumrode - Hindernisläufer vom LAZ Mönchengladbach